X
GO
Volley Düdingens NLA Team 21/22 nimmt Gestalt an

Volley Düdingens NLA Team 21/22 nimmt Gestalt an

Volley Düdingens NLA Team 21/22 nimmt Gestalt an

Keine Veränderung beim Trainerstaff: Dario Bettello steht auch für die kommende Saison als Headcoach unter Vertrag.
Er wird weiterhin von den beiden Assistenzcoaches Serge Andrey und Daniel Hostettler sowie vom Athletikcoach Bruno Knutti und dem Physiotherapeuten Rolf Kröpfli unterstützt. 

Volley Düdingen freut sich auch nächste Saison auf die Dienste seiner Captain Elena Steinemann und die Schweizer Nationalspielerinnen Thays Deprati, Sarina Wieland, Nicole Eiholzer sowie Lea Zurlinden zählen zu können. 

Flavia Knutti, Méline Pierret und Samira Sulser sowie die US Amerikanerin Samantha Cash und die Niederländerin Anna Mebus werden den Club verlassen. Zudem verzichtet Volley Düdingen darauf die Verträge mit Trine Kjelstrup und Rachel Giustino zu verlängern. Volley Düdingen bedankt sich bei allen Spielerinnen, die den Verein verlassen für den grossen Einsatz während der Zeit bei den Power Cats und wünscht viel Erfolg für die Zukunft.

Als neue Zuspielerin konnte die erfahrene 29-jährige US-Amerikanerin Mita Uiato verpflichtet werden. Uiato spielt zurzeit als Zuspielerin in der französischen Ligue A beim Tabellensechsten Florange Terville und war in der Saison 19/20 bei Sm’Aesch-Pfeffingen unter Vertrag.

Mit Marcia Rohrer konnte eine sehr talentierte und engagierte Nachwuchsspielerin als zweite Passeuse verpflichtet werden. Die 19-jährige Juniorinnen-Nationalspielerin wurde vom Innerschweizer NLB Club Volleya Obwalden ausgebildet, qualifizierte sich 2020 mit diesem für die Playoff-Aufstiegsspiele in die NLA und agierte bis zum coronabedingten Saisonabbruch bei NUC NLB als Zuspielerin.

Nach einem Abstecher nach Zürich kehrt Noemi Portmann nach Düdingen zurück. Die 20-jährige Libera aus St. Antoni begann ihre Volleyballkarriere bei Volley Sense, spielte ab der Saison 16/17 in der Nachwuchsabteilung, danach im 1. Liga-Team und war Teil des erweiterten NLA Kaders von Volley Düdingen. Portmann wurde 2020 an den NLB Club Muri Bern ausgeliehen, ehe sie auf Anfang dieser Saison zu Volero Züri Unterland wechselte. Nach einem sehr intensiven und lehrreichen Jahr als professionelle Spielerin, welches sie leider wegen der abgebrochen NLB Saison ohne jegliche Spielpraxis zu bestreiten hatte, wird Portmann neu auch ein Studium an der PH Bern beginnen.

Neu wird auf die kommende Saison die Leitung der TK NLA von Nicole Balsiger übernommen, welche damit Christian Marbach ablöst. 
Balsiger kennt den Verein sehr gut, ist Headcoach des 1. Liga-Teams und führt teilzeitlich die Geschäftsstelle von Volley Düdingen. 
Nicole Balsiger ist J&S Expertin und plant die Ausbildung Leistungssport Swiss Volley Trainer A zu absolvieren.

Volley Düdingen gibt zudem bekannt, dass Christian Marbach entschieden hat, nach 13 Jahren die Leitung des Vereins an der GV Ende August 2021 niederzulegen. Eine Findungsgruppe, bestehend aus aktuellen Vorstandsmitgliedern, ist seit einiger Zeit mit der Nachfolgeplanung beschäftigt. Volley Düdingen bedankt sich bei Christian Marbach für den enormen Einsatz, die unzähligen Stunden ehrenamtlichen Engagements und die riesengrosse Leidenschaft für den Verein, die Power Cats und den Volleyballsport sowohl auf kantonaler wie auch auf nationaler Ebene. Merci beaucoup Christian!

Related

Tags

Categories

FrontPage, NLA 2122

Share

Kategorien

Beliebteste Artikel

Tags

Archive