X
GO
Erster Saisonsieg für TS Volley Düdingen

Erster Saisonsieg für TS Volley Düdingen

Erster Saisonsieg für TS Volley Düdingen

Im dritten Saisonspiel haben die Düdinger NLA-Volleyballerinnen erstmals gewonnen. Die Senslerinnen gewannen am Samstag auswärts gegen Kanti Schaffhausen nach einer guten Leistung diskussionslos mit 3:0.

Matthias Fasel, Freiburger Nachrichten

Die Tabellensituation vor dem Spiel vom Samstag täuschte: Düdingen hatte nach zwei Spielen noch keinen Punkt auf dem Konto, ja nicht einmal einen Satz gewonnen. Anders Schaffhausen, das mit vier Punkten im oberen Bereich der Tabelle stand. Über die wahren Stärkeverhältnisse sagte das indes nicht viel aus. Denn Düdingen traf zu Saisonbeginn gleich auf die Spitzenteams Volero Zürich und Neuenburg UC. Schaffhausen hingegen spielte gegen Toggenburg und Luzern und damit die beiden mutmasslich schwächsten Teams der Liga.

In allen Belangen überlegen

Dennoch war Düdingen nach den beiden klaren Startniederlagen eine leichte Verunsicherung anzumerken. «Bis zum Stand von 8:8 haben wir es nie geschafft, an Schaffhausen vorbeizuziehen. Zum Glück legten wir dann die Nervosität allmählich ab und konnten so gegen Ende des Satzes zulegen», sagt Düdingens Trainer Nicki Neubauer. So entschieden die Senslerinnen den ersten Durchgang 25:22 für sich. «Danach hat man deutlich gemerkt, wie die Sicherheit, die wir bereits in der Vorbereitung an den Tag gelegt hatten, zurückkommt», so Neubauer. «Wir hatten im Vergleich zu Schaffhausen mehr Qualität bei der Annahme, im Angriff, beim Zuspiel und insbesondere auch beim Block.» Also so ziemlich in allen Bereichen. Die Sätze zwei und drei waren mit 25:17 und 25:14 denn auch eine klare Angelegenheit zugunsten der Gäste. «Insgesamt bin ich zufrieden. Diesmal konnten wir in grossen Teilen unser Potenzial abrufen, auch wenn wir noch lange nicht bei 100 Prozent sind.» So hatte Düdingen trotz klarer Dominanz ab und zu Löcher drin, in denen Schaffhausen einige Punkte in Folge machte. «Aber insgesamt war es eine Steigerung im Vergleich zur Woche davor. Wir waren geduldiger, haben die Punkte besser vorbereitet und auch besser aufgeschlagen», analysiert Neubauer. «Ausserdem war diesmal bei uns dieser absolute Wille zu spüren. Der Wille, zu zeigen, dass wir ein Team sind, das vorne mitspielen und die Playoffs erreichen will. Das ist uns am Ende ziemlich eindrücklich gelungen.»

Schaffhausen kein Spitzenteam mehr

Kommt allerdings hinzu, dass Schaffhausen, lange Jahre ein NLA-Spitzenteam, in dieser Saison wohl kleinere Brötchen backen muss. Nach vielen Spielerwechseln und auch einem Wechsel auf der Trainerposition, dürfte Schaffhausen in dieser Saison zu den Teams gehören, die Düdingen schlagen muss, will es die Playoffs erreichen. Zu diesen Teams gehört auch Volley Top Luzern, das im nächsten Spiel am Sonntag in der Düdinger Leimacker-Halle zu Gast sein wird.

Kanti Schaffhausen - Düdingen 0:3 (22:25, 17:25, 14:25)

TS Volley Düdingen: Marbach, Riddle, Kojdova, Calouri, Vanis, Moffett, Brletic, Edberg (Libera).

LiveGame

Bilder von Werner Schläpfer

Bilder von Reinhard Standke

Video (Standke/Schläpfer)

Related

Tags

Kanti Schaffhausen, 15-16

Categories

FrontPage, NLA 1516

Share

Kategorien

Beliebteste Artikel

Tags

Archive